Wie VPN Ihr Unternehmen vor DDoS-Angriffen und anderen Hacking-Versuchen schützen kann

Als Geschäftsinhaber eines Unternehmens mit verschiedenen Online-Ressourcen und -Infrastrukturen ist es wichtig zu wissen, dass die Sicherheits- und Datenschutzaspekte Ihrer Online-Ressourcen und -Infrastrukturen jederzeit geschützt werden müssen. Dies liegt daran, dass selbst große Unternehmen manchmal untergehen können. Große Unternehmen oder Konzerne, die bereits über nahezu perfekte Sicherheitsmaßnahmen verfügen, können immer noch von einigen Hackern angegriffen werden, und ihre wichtigen Online-Assets werden von ihnen gestohlen.


Sie können die Fähigkeiten einiger Online-Hacker heutzutage nie unterschätzen. Sie können Ihre Server angreifen und DDoS (Distributed Denial of Service) verursachen, versuchen, Ihr System zu entführen, die Passwörter und Kreditkarteninformationen des Benutzers zu stehlen und so weiter. So kann VPN Ihr Unternehmen vor DDoS-Angriffen und anderen Hacking-Versuchen schützen:

1. Durch das Ausblenden Ihrer IP-Adresse wird verhindert, dass Ihr System als Ziel ausgewählt wird

Wenn Sie ein VPN für Ihr Geschäftssystem verwenden, verbergen Sie die IP-Adresse Ihrer physischen Server und verwenden stattdessen die IP-Adresse der privaten Server. Die VPN-Verbindung dient als Tool zum Maskieren Ihrer tatsächlichen IP-Adresse und zum Ausblenden aller privaten Informationen zu Ihrem Unternehmen. Dies verhindert, dass Hacker Ihre Server lokalisieren und ihre Angriffe starten, die DDoS oder andere Systemprobleme verursachen können.

Die virtuelle private Verbindung hilft Ihnen dabei, Ihr System davor zu schützen, ein leichtes Ziel böswilliger Dritter zu sein, die Ihr Unternehmen in irgendeiner Weise stören möchten. Dies gilt insbesondere dann, wenn Sie in Ihrem Unternehmen mindestens zwei Schichten privater Verbindung anwenden.

2. Der Firewall-Schutz hält Hacker in Schach

Die meisten VPN-Dienste enthalten heutzutage Firewall-Software, um ihre Sicherheit und ihren Datenschutz zu verbessern, insbesondere für Unternehmen, die diese noch dringend benötigen. Die Funktion der Firewall besteht darin, die imaginären „Feuerwände“ um Ihr Systemnetzwerk herum zu erstellen, die verhindern, dass Hacker oder Angreifer in Ihr System eindringen. Die Firewall erkennt alle Versuche dieser Hacker, die Stabilität und Sicherheit Ihres Systems zu stören.

Mit dem VPN können Sie mithilfe der enthaltenen Firewall-Funktion einen starken Schutz vor Hackern erhalten. Ohne die Firewall können Sie Ihr Unternehmen möglicherweise vor Hackern verstecken. Mit der Firewall können Sie Ihr System jedoch vor brutaler Gewalt oder plötzlichen Angriffen dieser skrupellosen Personen schützen.

3. Sie können die privaten Server jederzeit wechseln

Wenn Sie die virtuelle private Verbindung verwenden, können Sie alle privaten Server verwenden, die Sie verwenden möchten. Wenn Sie beispielsweise den privaten Server in den USA verwenden, können Sie jederzeit zu dem Server in Großbritannien wechseln. Dies ist wichtig, da Sie im Falle eines DDoS-Angriffs einfach zu einem anderen Server wechseln können, damit dieser vollständig verschwindet.

Aus Sicherheitsgründen kann ein regelmäßiger Wechsel der privaten Server Ihnen wirklich dabei helfen, die Sicherheit Ihrer Server zu verbessern. Auf diese Weise können Sie Ihr Unternehmensnetzwerk mit diesem regulären Wechsel von privaten Servern weiter vor Hackern verstecken, da Hacker nicht genau wissen, welche Server Sie zu einem bestimmten Zeitpunkt verwenden werden.

4. Auf Online-Assets und -Infrastrukturen kann nur über eine private Verbindung zugegriffen werden

Wenn Sie die VPN-Verbindung systemweit installieren, sollten Sie sicherstellen, dass Ihre Mitarbeiter oder diejenigen, die Zugriff auf Ihre Online-Ressourcen und -Infrastrukturen haben, nur über die private Verbindung darauf zugreifen können. Auf diese Weise können Sie eine weitere Schutzschicht für Ihre Unternehmenssicherheit hinzufügen.

Wenn Sie Ihren Mitarbeitern und Administratoren erlauben, über ein öffentliches Netzwerk auf Ihre Geschäftsinfrastruktur zuzugreifen, versuchen Hacker möglicherweise, ihrer Anmeldeverfolgung zu folgen und dann Ihr Geschäftssystem über das Gerät des Mitarbeiters als Brücke zu erreichen. Dies ist jedoch nicht möglich, wenn Ihre Mitarbeiter nur über eine private Verbindung auf Ihre Online-Ressourcen und -Infrastrukturen zugreifen müssen, da sowohl das Gerät Ihres Mitarbeiters als auch das Geschäftssystem vollständig verschlüsselt werden.

5. Hacker kennen den tatsächlichen Standort Ihrer Server nicht

Hacker können Ihr Unternehmensnetzwerk nur angreifen oder einen DDoS-Angriff starten, wenn sie den Standort Ihrer Server kennen. Dies ist erforderlich, damit sie ihre genauen Ziele lokalisieren können. Aus diesem Grund können Unternehmen, auf denen kein VPN installiert ist, eine leichte Beute für diese Hacker sein, da sie ihre Server leicht finden und direkt angreifen können.

Mit VPN ist dies jedoch nicht möglich, da der tatsächliche Standort Ihres Servers vor der Öffentlichkeit verborgen ist. Hacker kennen den tatsächlichen Standort nicht, da Ihr Netzwerk verschlüsselt ist und andere Sicherheitsmaßnahmen vorhanden sind. Auf diese Weise kann VPN Ihnen wirklich helfen, DDoS-Angriffe und andere Hacking-Versuche zu verhindern.

Kim Martin Administrator
Sorry! The Author has not filled his profile.
follow me
    Like this post? Please share to your friends:
    Adblock
    detector
    map