Wie Geschäftsinhaber VPN in ihrer Geschäftsumgebung nutzen sollten

Die Verwendung von VPN in Ihrem persönlichen Gerät ist nicht dasselbe wie die Verwendung in der Geschäftsumgebung. Obwohl die Funktion der virtuellen privaten Verbindung selbst mehr oder weniger dieselbe ist, erfordert die Verwendung der virtuellen privaten Verbindung in einer Geschäftsumgebung eine sorgfältige Planung und Überlegung. Sie müssen nicht nur die Installations- und Wartungskosten recht hoch halten, sondern auch die allgemeinen Änderungen berücksichtigen, die Sie in Ihrem Netzwerk vornehmen müssen.


Abhängig von der Größe Ihres Unternehmens kann die Verwendung von VPN einfach oder kompliziert sein. Die Vorteile von VPN sind jedoch für die Sicherheit und den Datenschutz Ihres Unternehmens nach wie vor sehr wichtig. So sollten Geschäftsinhaber VPN in ihrer Geschäftsumgebung nutzen:

1. Wählen Sie den auf Unternehmen zugeschnittenen VPN-Anbieter

Nicht alle VPN-Anbieter können die unternehmensweite Installation durchführen. Dies gilt insbesondere für neue oder kleine VPN-Unternehmen. Es ist besser, wenn Sie den Anbieter auswählen, der die Installation und Verwendung des Unternehmens übernimmt. Normalerweise bieten große und seriöse VPN-Unternehmen die Business-VPN-Funktion an, die von kleinen Unternehmen oder Konzernen verwendet werden kann. Wenn Sie sich für diesen Typ eines virtuellen privaten Netzwerkanbieters entscheiden, ersparen Sie sich später viele Kopfschmerzen und Probleme, wenn Sie dringend Unterstützung oder Hilfe von diesen benötigen. Das VPN, das speziell auf Unternehmen zugeschnitten ist, verfügt über ein hervorragendes Support-System, das Ihnen jederzeit zur Verfügung steht.

2. Aktivieren Sie die VPN-Verbindung für das Netzwerk aller Unternehmen

Wenn Sie Ihren VPN-Anbieter ausgewählt haben, sollten Sie das virtuelle private Netzwerk in allen von Ihnen verwendeten Unternehmensnetzwerken installieren. Dies bedeutet das Netzwerk, das von Ihrem Unternehmen für verschiedene Geschäftsvorgänge verwendet wird, sowie das Netzwerk, über das Ihre Mitarbeiter auf das System des Unternehmens zugreifen. Wenn Ihr Service Kunden zufällig den Zugriff auf Ihre Netzwerkumgebung über das öffentliche Netzwerk bietet, sollten Sie eine separate Verbindung nur für Ihre Kunden erstellen. Das Kerngeschäft sollte bei privaten Verbindungen bleiben.

3. Fordern Sie Ihre Mitarbeiter auf, sich nur über ein privates Netzwerk zu verbinden

Dies ist wichtig, um die Sicherheit und den Datenschutz Ihres Unternehmens in Schach zu halten. Sie sollten ein System erstellen, mit dem Ihre Mitarbeiter nur über das private Netzwerk eine Verbindung zu Ihrem System herstellen können. Dies ist besonders wichtig, wenn Ihre Mitarbeiter nicht im Büro oder sogar in einem anderen Land arbeiten. Wenn Sie nicht vorsichtig sind, können Ihre Geschäftsdaten versehentlich verloren gehen, wenn Sie ihnen erlauben, über eine Netzwerkverbindung eine Verbindung zum Geschäftssystem herzustellen. Sie stellen möglicherweise über unsichere öffentliche Netzwerke eine Verbindung zu Ihrem System her, wodurch Ihr Unternehmen gefährdet werden kann. Alle Mitarbeiter sollten aufgefordert werden, über eine private Verbindung auf das System zuzugreifen.

4. Stellen Sie sicher, dass Ihr Online-Dateispeicher mit VPN verschlüsselt ist

Wie jedes andere Unternehmen verwendet Ihr Unternehmen möglicherweise einen bestimmten Dateispeicherdienst, um alle Daten des Unternehmens sicher zu verwahren. Während alle Online-Dateispeicherdienste sicherlich ein gutes Verschlüsselungssystem bieten, um die Datenübertragung sicher zu halten, ist es Hackern immer möglich, in Ihren Online-Dateispeicher einzudringen. Daher ist es besser, Ihre gesamte Netzwerkverbindung mit VPN abzudecken, einschließlich des Zugriffs auf den Dateispeicherdienst. Durch die Übertragung der Daten Ihres Unternehmens vom lokalen Server zum Online-Speicherdienst über das private Netzwerk erhöhen Sie die Sicherheit und den Datenschutz Ihres Unternehmens erheblich und stellen sicher, dass alle privaten und sensiblen Daten jederzeit geschützt sind.

5. Informieren Sie Ihre Mitarbeiter über die Privatsphäre und Sicherheit des Unternehmens

Unabhängig davon, wie stark Ihr Sicherheitssystem ist, kann ein einzelner Fehler eines Mitarbeiters zu einer erheblichen Verletzung des Sicherheitssystems Ihres Unternehmens führen. Es ist daher besser, Zeit und Geld zu investieren, um Ihre Mitarbeiter über die Best Practices für Datenschutz und Sicherheit des Unternehmens zu informieren, die sie sofort befolgen können. Dazu gehört, dass sichergestellt wird, dass die Gerätesoftware auf dem neuesten Stand ist, dass nur eine Verbindung von privaten oder verschlüsselten Netzwerken hergestellt wird, dass die Kennwörter regelmäßig geändert werden, dass mithilfe des Zwei-Faktor-Authentifizierungssystems eine Verbindung zum unternehmensweiten Netzwerk hergestellt wird usw. Dies minimiert die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Mitarbeiter die großen Fehler in Bezug auf Ihre Privatsphäre und Sicherheit machen.

So sollten Geschäftsinhaber VPN in ihrer Geschäftsumgebung nutzen. Wenn Sie sich weiterhin auf die von Ihrem Internetdienstanbieter bereitgestellte Verbindung verlassen, ohne sie zu verschlüsseln, sollten Sie die VPN-Verschlüsselung für Ihre Geschäftsverbindung hinzufügen. Es kann Ihnen helfen, Ihre Geschäftsabläufe und Daten vor potenziellen Bedrohungen jeglicher Art zu schützen.