Schützen Sie Ihre Privatsphäre – 5 Möglichkeiten, den Unterschied zwischen einer echten Website und einer Phishing-Website zu erkennen

Es gibt viele Möglichkeiten, wie Hacker Ihre wichtigen Informationen stehlen können. Die gebräuchlichste Strategie besteht darin, eine Phishing-Website zu erstellen, die einer legitimen Website ähnelt, und Sie dann dazu zu verleiten, diese Website zu besuchen und Ihre wichtigen Informationen darauf zu platzieren. Normalerweise besteht ihr Endziel darin, Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort zu stehlen, damit sie die Kontrolle über Ihr Konto übernehmen und damit machen können, was sie wollen. Aus diesem Grund sollten Sie immer wachsam sein, wenn Sie einen Link einer verdächtigen Person besuchen, die Sie gerade online kennengelernt haben.


Viele Menschen können immer noch nicht zwischen einer gefälschten und einer legitimen Website unterscheiden. Deshalb geben sie einfach ihren Benutzernamen und ihr Passwort ein, ohne darüber nachzudenken. Danach werden sie sich beschweren, dass ihr Konto gehackt wurde, während es tatsächlich ihre Nachlässigkeit war, die die Ursache des Vorfalls war. Deshalb müssen Sie sich über diese Angelegenheit informieren. Hier sind 5 Möglichkeiten, um den Unterschied zwischen einer echten Website und einer Phishing-Website zu erkennen:

1. Der Domainname

Zunächst ist der Domain-Name das Einzige, worauf Sie achten müssen. Alle legitimen Websites haben mindestens einen https-Domainnamen. Dies bedeutet, dass das verwendete Protokoll mit https beginnen sollte. Dies gilt insbesondere für Websites, bei denen Sie sich in Ihrem Konto anmelden müssen. Auf der Phishing-Site erhalten Sie jedoch nur den http-Domainnamen. Ihr Name könnte auch ähnlich sein, aber mit sehr geringfügigen Änderungen an den Buchstaben. Beispielsweise kann die reale Site eine Adresse wie https://www.google.com/ haben, während die gefälschte Site eine Adresse wie http://www.go0gle.com/ hat. Schauen Sie sich also den Domainnamen in der Adressleiste genau an.

2. Die Website-Sicherheit

Eine gute, legitime und sichere Website verfügt normalerweise über ein starkes Sicherheitsprotokoll, das sie vor verschiedenen Online-Bedrohungen schützt. Die SSL-Sicherheit ist immer auf jeder legitimen Website vorhanden, für die Ihre Anmeldeinformationen erforderlich sind. Denken Sie daran, dass das SSL-Zertifikat nicht an das Unternehmen weitergegeben wird, es sei denn, das Unternehmen ist legitim, da es strenge Tests erfordert, bevor der Antrag angenommen wird. In der Zwischenzeit ist auf der gefälschten Website kein Sicherheitsprotokoll installiert, wodurch bestätigt wird, dass die Website nicht vertrauenswürdig ist. Schauen Sie sich die Adressleiste Ihres Browsers an. Wenn sich auf der linken Seite der Adressleiste ein grünes Schloss befindet und Sie sehen, dass die Site von einem legitimen Sicherheitsanbieter überprüft wurde, bedeutet dies, dass es sich um eine echte Website handelt.

3. Der Link Sender

Die meisten Phishing-Websites werden per Spam-E-Mail an ihre Opfer „beworben“. Sie können auch über Direktnachrichten auf verschiedenen Social-Media-Plattformen beworben werden. Wenn Sie einen Link erhalten, der Sie auffordert, sich in Ihrem Konto anzumelden, stellen Sie sicher, dass derjenige, der Ihnen den Link gibt, eine vertrauenswürdige Person oder Firma ist. Dies liegt daran, dass viele Menschen, die in diese Falle tappen, ihre privaten Informationen über einen verdächtigen Link weitergaben. Anstatt seine Vertrauenswürdigkeit zu überprüfen, beschlossen sie, es zu ignorieren. Stellen Sie also sicher, dass Sie der Person oder Firma, die Ihnen den Link zur Website gibt, wirklich vertrauen. Wenn Sie aufgefordert werden, sich auf einer Website in Ihrem Konto anzumelden, stellen Sie sicher, dass derjenige, der Ihnen den Anmeldelink gibt, das Unternehmen selbst ist.

4. Das Site Design

Eine andere Sache, die Sie beachten müssen, um zwischen einer echten Website und einer Phishing-Website zu unterscheiden, ist das gesamte Website-Design. Natürlich wird eine gefälschte Website versuchen, die reale Website so weit wie möglich nachzuahmen, aber sie wird immer unvollkommen sein. Obwohl sie das Website-Design auf den ersten Blick imitieren können, können sie die Leute nicht täuschen, wenn sie das Design der echten und der gefälschten Website wirklich vergleichen. Schauen Sie sich also das Site-Design genau an. Wenn Sie etwas nicht sehen, ist dies möglicherweise ein Zeichen dafür, dass dies nicht die tatsächliche Site ist, die Sie normalerweise verwenden.

5. Verfügbare Website-Seiten

Eine gefälschte Site kann niemals die gesamten Webseiten der echten kopieren. Wenn Sie also eine verdächtige Website besuchen, die einer echten ähnelt, müssen Sie auf verschiedene Links klicken, die auf dieser Website verfügbar sind. Wenn sie keine anderen Seiten als die Anmeldeseite anzeigen können, handelt es sich sicherlich um eine gefälschte Site. Wenn Sie die Website jedoch wie gewohnt problemlos durchsuchen können, handelt es sich um die echte. Nehmen Sie sich also etwas Zeit, um die Website zu durchsuchen und zu prüfen, ob Sie wie gewohnt auf die Webseiten zugreifen können. Andernfalls halten Sie sich von dieser Site fern.

Dies sind die 5 Möglichkeiten, um den Unterschied zwischen einer echten Website und einer Phishing-Website zu erkennen. Wenn Sie mehr über diese Unterschiede wissen, können Sie Ihre Online-Privatsphäre einfacher schützen. Das Wichtigste, was Sie tun müssen, ist jedoch, jede Art von Phishing-Vorfall zu vermeiden, indem Sie sich der Personen bewusst sind, mit denen Sie online interagieren, und sich vor den Links hüten, auf die Sie ebenfalls klicken.

Kim Martin Administrator
Sorry! The Author has not filled his profile.
follow me
    Like this post? Please share to your friends:
    Adblock
    detector
    map