OpenVPN und verschiedene Verwendungsmöglichkeiten verstehen

Es gibt viele Verschlüsselungsprotokolle, die von VPN-Diensten verwendet werden, um sicherzustellen, dass sie ihre Benutzer während ihrer Online-Aktivitäten schützen können. Wenn Sie im Internet surfen, können die von Ihnen besuchten Websites Ihre IP-Adresse aufzeichnen oder verfolgen. Auf diese Weise wissen sie, woher Sie kommen. Dies gilt auch für andere Dritte. Wenn Ihre reale Identität von böswilligen Dritten überwacht wird, kann dies für Ihre Online-Sicherheit gefährlich sein. Aus diesem Grund müssen die VPN-Dienste Verschlüsselungsprotokolle verwenden, da eine ihrer Funktionen darin besteht, dem privaten Netzwerk den Schutz der Benutzerdaten zu erleichtern.


Eines der verfügbaren Verschlüsselungsprotokolle heißt OpenVPN. OpenVPN ist ein Open-Source-VPN-Protokoll, das eine größere Sicherheit bietet als die regulären und veralteten Protokolle wie PPTP und L2TP. Das OpenVPN-Protokoll bietet seinen Benutzern 256-Bit-Schutz. Dies ist das stärkste derzeit verfügbare Verschlüsselungssystem. OpenVPN ist auch flexibel, da es auf vielen Plattformen und Geräten verwendet werden kann. Hier sind einige wichtige Informationen, die Ihr Verständnis für OpenVPN und verschiedene Verwendungsmöglichkeiten verbessern können:

1. OpenVPN ist Open Source und hochgradig anpassbar

Das Wort „Open“ in OpenVPN steht für Open Source, was bedeutet, dass der Quellcode dieser VPN-Protokolltechnologie für jedermann frei verfügbar ist, um ihn anzusehen und zu ändern. Aufgrund des Open-Source-Charakters dieses Protokolls können die Benutzer den Code problemlos einsehen und bei Bedarf ändern. Für viele VPN-Dienste gibt es die modifizierte Version von OpenVPN, die ihren Benutzern proprietären Schutz bietet. Mit dieser Funktion kann jeder dieses Protokoll an seine Bedürfnisse anpassen.

2. Dieses Protokoll kann auf verschiedenen Plattformen verwendet werden

Im Gegensatz zu den anderen heute verfügbaren privaten Verbindungsprotokollen wie PPTP und L2TP, die häufig von kostenlosen VPN-Diensten verwendet werden, ist OpenVPN ein Protokoll, das bisher die beste Kompatibilität mit verschiedenen Plattformen aufweist. Andere Protokolle sind möglicherweise nur mit bestimmten Plattformen kompatibel und bieten darüber hinaus möglicherweise weniger Funktionen als OpenVPN. Als Verschlüsselungsprotokoll ist OpenVPN jedoch sehr flexibel und kann auf verschiedenen Plattformen und Geräten verwendet werden.

3. Es unterstützt TCP und UDP für die Datenübertragung

Was nützt ein VPN-Protokoll, wenn es eine langsame Leistung aufweist? Das Hauptproblem bei der Auswahl eines Verschlüsselungsprotokolls besteht darin, wie schnell das Protokoll die Datenübertragung verarbeiten kann. Wenn das Protokoll sehr sicher ist, aber bei der Datenübertragung hinterherhinkt, ist ein solches Protokoll definitiv nicht gut zu verwenden. Glücklicherweise ist dies bei OpenVPN nicht der Fall. OpenVPN unterstützt TCP und UDP für die Datenübertragung, was bedeutet, dass es die Datenübertragung je nach Ihren Anforderungen sehr schnell handhaben kann. Die TCP-Übertragung kann verwendet werden, wenn Sie reguläre Websites besuchen, während die UDP-Übertragung für Online-Spiele und Video-Streaming zur schnelleren Datenübertragung verwendet werden kann.

4. Es kann verwendet werden, um DPI-Einschränkungen zu umgehen

In den Ländern, in denen VPN stark überwacht wird, wird das System DPI verwendet, das für Deep Packet Inspection steht. Dieses System wurde entwickelt, um private Verbindungen zu erkennen und Internetbenutzer zu überwachen, wenn sie ihre Online-Aktivitäten ausführen. Diese DPI-Technologie macht es für die meisten VPN-Dienste unmöglich, in China verwendet zu werden. Die OpenVPN-Technologie bietet den Benutzern jedoch die Möglichkeit, die DPI-Beschränkungen zu umgehen, sodass die Regierung die private Verbindung nicht erkennen kann. Aus diesem Grund können einige hoch angesehene VPN-Dienste in China weiterhin verwendet werden, da sie das modifizierte OpenVPN-Protokoll bieten, mit dem alle DPI-Einschränkungen in diesem Land umgangen werden können.

5. Es ist sicherer und stabiler als andere Protokolle

Aufgrund seiner Open-Source-Natur wurde OpenVPN regelmäßig aktualisiert und mit den neuesten Sicherheitsfunktionen aktualisiert, die in der aktuellen technologischen Landschaft erforderlich sind. Aus diesem Grund ist OpenVPN eines der sichersten und stabilsten Protokolle für private Verbindungen, das heute verfügbar ist. Wenn Sie dieses Protokoll verwenden, ist garantiert, dass Ihre private Verbindung vollständig anonym und sehr schwer zu hacken ist. Es verwendet das starke 256-Bit-Verschlüsselungssystem, das es unmöglich macht, dass dieses Protokoll von böswilligen Dritten verletzt wird.

Dies sind die Dinge, die Ihnen mehr Verständnis über OpenVPN und dessen Verwendung geben. Bei der Auswahl einer privaten Netzwerkverbindung ist es besser, den Dienst zu wählen, für den das OpenVPN-Protokoll aktiviert ist, damit Sie den besten Schutz und die beste Leistung für Ihre Online-Aktivitäten erhalten.

Kim Martin Administrator
Sorry! The Author has not filled his profile.
follow me
    Like this post? Please share to your friends:
    Adblock
    detector
    map