9 Nachteile von VPN, die Sie vor der Verwendung kennen sollten

VPN ist heute als Lösung für verschiedene Datenschutzprobleme im Internet bekannt. Während die Regierung und Ihr ISP möglicherweise jeden Tag alle Ihre Online-Aktivitäten überwachen und die Websites, die Sie online besuchen können, einschränken, kann das virtuelle private Netzwerk die Sicherheitslösung bereitstellen, die Ihre Online-Privatsphäre und Freiheit zurückbringt. Mit dem virtuellen privaten Netzwerk können Sie problemlos im Internet surfen, ohne sich um die Überwachung, Nachverfolgung und Einschränkungen kümmern zu müssen, die von der Regierung, Ihrem ISP oder anderen Dritten durchgeführt werden.


Unter den vielen Vorteilen, die VPN für Ihre Online-Privatsphäre bieten kann, gibt es jedoch verschiedene Nachteile, die Sie beachten müssen, bevor Sie einen VPN-Dienst nutzen. Dies gilt insbesondere dann, wenn Sie zum ersten Mal ein VPN-Benutzer sind. Hier sind die 5 Nachteile von VPN, die Sie kennen sollten, bevor Sie es verwenden:

Fühlen Sie sich frei, die obige Grafik in Ihrem Blog oder in einem kommenden Artikel wiederzuverwenden. Kopieren Sie einfach den folgenden Code.

1. Die Verwendung von VPN ist in Ihrem Land möglicherweise illegal

In einigen Ländern ist es ihren Bürgern nicht gestattet, VPN-Dienste jeglicher Art zu nutzen. Tatsächlich werden die meisten VPN-Dienste in den Ländern blockiert, die private Netzwerke als illegal betrachten. Dies ist der erste Nachteil, mit dem Sie sich befassen müssen. Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihr Land in der Liste der Länder aufgeführt ist, die die private Verbindung als illegal betrachten, sollten Sie den VPN-Dienst überhaupt nicht verwenden. Dies liegt daran, dass Sie möglicherweise eine hohe Geldstrafe zahlen oder ins Gefängnis gehen, wenn Sie das tun.

2. Bei der Verwendung des privaten Netzwerks können Leistungsprobleme auftreten

Da die private Netzwerkverbindung Ihr Netzwerk mit einem privaten Server verbindet, bevor Sie tatsächlich auf die Website zugreifen können, die Sie besuchen möchten, kann dies zu Leistungsproblemen führen. Bei einigen virtuellen privaten Netzwerken kann die Kontaktaufnahme mit den privaten Servern länger dauern, was dazu führen kann, dass Sie die Website, auf die Sie zugreifen, länger laden müssen.

Dies ist in der Tat ein häufiger Nachteil, den Sie sehen, wenn Sie einen kostenlosen VPN-Dienst verwenden. Außerdem stellen Sie möglicherweise fest, dass die Verbindungsgeschwindigkeit bei Verwendung einer privaten Verbindung möglicherweise langsamer ist als bei Verwendung einer normalen Verbindung.

3. Der VPN-Dienst kann Ihre Aktivitäten überwachen und Ihre Daten verwenden

Bei einigen privaten Netzwerkdiensten können Sie ihre privaten Server im Austausch für Ihre Daten verwenden. Natürlich könnten sie ihre Absicht überhaupt nicht darlegen. Es gab jedoch Fälle, in denen VPN-Unternehmen die Daten ihrer Benutzer zu ihren eigenen Gunsten überwachen. Ja, sie können möglicherweise dazu beitragen, Ihre Internetbeschränkungen zu umgehen und Ihre IP-Adresse zu verbergen, aber die privaten Netzwerkunternehmen führen möglicherweise stattdessen die Nachverfolgung durch.

Sie sollten sich der VPN-Dienste bewusst sein, die ihre private Verbindung kostenlos oder zu einem sehr niedrigen Preis anbieten, da sie möglicherweise Ihre Aktivitäten protokollieren.

4. Die Einrichtung für Geschäftsbenutzer ist möglicherweise schwierig

Für einzelne Benutzer ist VPN möglicherweise einfach einzurichten, da Sie nur Ihre VPN-Apps oder -Software herunterladen und auf Ihrem Gerät installieren müssen. Für Geschäftsanwender ist der Fall jedoch möglicherweise nicht so. Für Geschäftsbenutzer ist die Einrichtung von VPN viel komplizierter, insbesondere wenn Sie das private Netzwerk in Ihrem Unternehmen einrichten müssen.

Dies erhöht die Komplexität Ihrer gesamten Netzwerkverbindung und wirkt sich auf jedes Gerät aus, das Sie in Ihrem Unternehmen verwenden. Während viele VPN-Unternehmen dies für Sie vereinfachen können, benötigen Sie möglicherweise noch ein dediziertes Netzwerkverwaltungsteam, um das private Verbindungsnetzwerk in Ihrem Unternehmen zu überwachen.

5. Dies kann zu zusätzlichen Kosten für Ihre Netzwerkverbindung führen

Standardmäßig ist das virtuelle private Netzwerk ein Premium-Dienst für private Verbindungen, den Sie separat von Ihrer regulären Netzwerkverbindung oder Ihrem ISP bezahlen müssen. Wenn Sie einen VPN-Router verwenden möchten, müssen Sie eine zusätzliche Router-Hardware erwerben, um neben Ihrer VPN-Verbindung verwendet werden zu können. Daher kommt es möglicherweise nicht kostenlos zu Ihnen. Sicher, es gibt viele kostenlose private Verbindungen, die Sie verwenden können, aber sie sind im Allgemeinen nicht zuverlässig und weisen viele Einschränkungen auf. Ein weiterer Nachteil der privaten Verbindung besteht darin, dass sie auf lange Sicht sehr kostspielig für Sie sein kann.

6. Es kann Ihre Internetgeschwindigkeit verlangsamen

Wenn Sie eine VPN-Verbindung hinzufügen, fügen Sie über den VPN-Server eine Ebene der Privatsphäre hinzu. Anstatt direkt auf eine Website zuzugreifen, greifen Sie über Ihren VPN-Anbieter darauf zu. Auf diese Weise können Sie Ihre IP-Adresse verbergen und Ihre Daten verschlüsseln. Dies bedeutet jedoch auch, dass Daten mehr und komplexer übertragen werden müssen.

Wenn die von Ihnen verwendeten VPN-Anbieter nicht leistungsfähig genug sind, kann Ihr Internet sehr langsam werden. Dies betrifft vor allem dann, wenn Sie ein Hochgeschwindigkeitsinternet zum Streamen oder Herunterladen usw. benötigen. Dies ist jedoch nicht immer der Fall. Zuvor haben wir viele VPN-Anbieter auf ihre Geschwindigkeit überprüft, und in einigen Fällen ist die Geschwindigkeitsreduzierung häufig minimal. NordVPN zum Beispiel gab uns Geschwindigkeit bei minimaler Reduzierung. Wir konnten fast 95% der ursprünglichen Geschwindigkeit erreichen. Nicht nur sie, viele andere Anbieter sind optimiert, um Ihr Internet nicht zu verlangsamen.

7. Die Verwendung kann keine 100% ige Anonymität garantieren

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Sie Ihre Identität offenlegen können, obwohl Sie ein VPN verwenden. Was wäre, wenn Sie eine Website über eine VPN-Verbindung durchsuchen und plötzlich feststellen würden, dass Ihr VPN-Client plötzlich getrennt ist? Oder ist Ihr DNS undicht? Im schlimmsten Fall erklärt sich der von Ihnen verwendete Anbieter damit einverstanden, Ihrer Regierung wichtige Informationen über sich selbst zur Verfügung zu stellen?

Obwohl die Dienstanbieter heutzutage viele Funktionen wie Double VPN oder Kill Switch anbieten, um Ihre Verbindung so privat und sicher wie möglich zu gestalten. Es gibt immer noch viele Möglichkeiten, wie Daten durch Hardware, Software oder andere Mittel verloren gehen können.

8. Es ist nicht möglich, alle Einschränkungen zu umgehen

Ein Hauptgrund, warum Benutzer VPN verwenden, besteht darin, bestimmte Websites oder Inhalte zu entsperren (mit anderen Worten, Einschränkungen zu umgehen). Obwohl es relativ einfach ist, die meisten Websites oder Inhalte zu entsperren, ist der Zugriff auf einige Inhalte möglicherweise immer noch schwierig. Netflix ist beispielsweise von überall zugänglich, aber das Unternehmen erlaubt den Zugriff auf einige Filme oder Fernsehsendungen nur für bestimmte Länder.

Da sie verschiedene Vereinbarungen mit Inhaltsproduzenten getroffen haben, ist es ihnen gesetzlich nicht gestattet, bestimmte Inhalte in einer bestimmten Region anzuzeigen. Und meistens sind sie gut darin, dies durchzusetzen. Viele VPN-Anbieter können diese Einschränkung NICHT umgehen. Gleiches gilt für viele andere Websites oder Inhalte.

9. Probleme mit der Plattformkompatibilität, wenn Sie eine weniger beliebte Plattform verwenden

Wenn Sie ein Betriebssystem verwenden, das von Millionen von Benutzern weltweit verwendet wird, ist dies in Ordnung. Wenn Sie jedoch ein weniger beliebtes Betriebssystem, ein veraltetes Betriebssystem oder inkompatible Hardware verwenden, gibt es möglicherweise nicht viele Möglichkeiten, VPN auf Ihrem Gerät zu verwenden oder zu konfigurieren. Die meisten VPNs sind für vier gängige Betriebssysteme verfügbar, ebenfalls Windows, MacOS, Android und iOS. Wenn Sie etwas anderes verwenden, besteht die Möglichkeit, dass Möglicherweise haben Sie Schwierigkeiten, den Service zu konfigurieren, und Sie erhalten sogar Unterstützung vom Unternehmen. Dies gilt nicht nur für VPNs, sondern für jede Software. Mehrere VPN-Anbieter bieten Möglichkeiten zur Konfiguration Ihres Routers, um auch Ihr gesamtes Internet-Netzwerk zu schützen. Dies könnte als Lösung für dieses Problem dienen.

Dies sind die Nachteile eines VPN, die Sie kennen sollten, bevor Sie es verwenden. Wenn Sie einen VPN-Dienst verwenden möchten, müssen Sie sicherstellen, dass Sie seriöse Dienste verwenden.

Die seriösen Dienstleister geben Ihnen diese Nachteile nicht oder können diese Nachteile zumindest für Sie minimieren. Wenn Sie sich wirklich um Ihre Online-Privatsphäre und -Sicherheit kümmern, ist VPN das beste Tool, mit dem Sie Ihre Online-Privatsphäre und -Sicherheit schützen können.