5 Tipps zum Maximieren der Anonymität Ihrer VPN-Verbindung

Während Sie vielleicht argumentieren, dass der einzige Zweck eines VPN darin besteht, Ihre Online-Privatsphäre zu schützen, gibt es viele Menschen, die einen virtuellen privaten Netzwerkdienst verwenden, ohne genau zu wissen, was er tut. Was sie über VPN wissen, ist, dass es ihnen helfen kann, auf Websites zuzugreifen, die von der Regierung oder dem ISP blockiert werden. Sie wissen nicht, dass das virtuelle private Netzwerk auch in der Lage ist, ihre Netzwerkverbindung vor verschiedenen Online-Bedrohungen zu schützen und ihre Browsersitzungen anonym zu halten.


Aufgrund dieses Mangels an Wissen verwenden viele Menschen VPN ohne Bedenken und nutzen den Dienst, ohne die Datenschutzrichtlinien der Dienstanbieter zu überprüfen. Infolgedessen nutzen sie die Anonymitätsfunktion des VPN-Dienstes nicht vollständig aus. Wenn Sie einer dieser Benutzer sind, sollten Sie in Betracht ziehen, die Online-Anonymitätsfunktion Ihres VPN in vollem Umfang zu nutzen. Hier sind 5 Tipps, um die Anonymität Ihrer VPN-Verbindung zu maximieren:

1. Installieren Sie die VPN-App nicht nur in Ihrem Browser

Viele VPN-Dienste stellen den Benutzern die Browsererweiterungen für ihre VPN-Apps zur Verfügung, obwohl die Anzahl der unterstützten Browser variieren kann. Die meisten Dienste bieten jedoch mindestens eine Browsererweiterung, die die Benutzer in ihrem Browser installieren können, sodass die Datenübertragungen, die über diesen Browser erfolgen, verschlüsselt werden. Leider installieren die meisten Benutzer das VPN nur in ihrem Browser, was bedeutet, dass sie nur so lange vom Datenschutz profitieren, wie sie einen solchen Browser verwenden. Wenn Sie Ihre Anonymität maximieren möchten, sollten Sie die VPN-App nicht nur in Ihrem Browser, sondern auch auf Ihrer Betriebssystemplattform installieren.

2. Installieren Sie Ihr VPN auf allen vorhandenen Geräten

Wenn Sie den vollen Online-Schutz des von Ihnen verwendeten virtuellen privaten Netzwerkdienstes nutzen möchten, ist es immer besser, die VPN-Apps auf allen Geräten zu installieren, über die Sie verfügen. Sie sollten es nicht nur wie die meisten Menschen auf Ihren Mobilgeräten installieren, sondern auch auf Ihren Desktop-Computern, Linux-Computern, Smart-TVs oder sogar Spielekonsolen. Natürlich können Sie die VPN-App möglicherweise nicht direkt auf bestimmten Geräten wie Spielekonsolen und Smart-TV installieren, aber Sie können sie jederzeit auf Ihrem Router installieren.

3. Überprüfen Sie Ihre private Verbindung auf IP-Adresse und DNS-Leck

Die Verwendung einer VPN-Verbindung bedeutet nicht, dass Ihre Verbindung noch vollständig anonym ist, es sei denn, Sie überprüfen, ob eine IP-Adresse oder ein DNS-Leck vorliegt. Es gibt bestimmte Websites, auf denen Sie überprüfen können, ob Ihre private Verbindung Ihre IP-Adresse oder DNS-Informationen verliert. Auf diesen Websites können Sie überprüfen, ob Ihre Netzwerkverbindung vollständig privat ist, bevor Sie die Verbindung für Ihre regulären Online-Aktivitäten verwenden. Das Leck der IP-Adresse und der DNS-Adresse ist möglicherweise nicht sofort erkennbar, es sei denn, Sie überprüfen es auf der Website zur Überprüfung der IP-Adresse und des DNS-Lecks.

4. Stellen Sie sicher, dass die Kill Switch- und Firewall-Funktion aktiviert ist

Ihre Online-Aktivität spielt keine große Rolle, wenn Sie aus bestimmten Gründen plötzlich Ihre private Verbindung deaktiviert haben. Bei einem VPN-Dienst kommt es häufig zu Verbindungsabbrüchen. Um zu verhindern, dass Ihre VPN-Verbindung Ihre echten Informationen online verliert, während die Verbindung unterbrochen wird, sollten Sie die Kill-Switch-Funktion aktivieren, um dies zu verhindern. Mit dieser Funktion können Sie die gesamte Netzwerkverbindung deaktivieren, falls die Verbindung in Ihrer privaten Verbindung unterbrochen wird. Stellen Sie außerdem sicher, dass die Firewall-Funktion aktiviert ist, um Ihre Geräte vor Hackern und anderen Online-Bedrohungen zu schützen.

5. Verwenden Sie eine dedizierte private IP-Adresse

Bei einigen VPN-Diensten können Sie eine dedizierte private IP-Adresse anstelle einer gemeinsam genutzten privaten IP-Adresse verwenden. Sie bieten Ihnen diesen Service gegen einen Aufpreis an. Im Gegenzug erhalten Sie jedoch den vollen Vorteil der Anonymität Ihrer Online-Aktivitäten, da Ihre dedizierte private IP-Adresse die IP-Adresse ist, die nur von Ihnen verwendet wird. Es wird nicht von anderen VPN-Benutzern verwendet, daher verwenden Sie die dedizierte IP-Adresse des VPN-Dienstanbieters genauso wie die dedizierte IP-Adresse Ihres ISP. Sie erhalten viel mehr Vorteile beim Schutz der Privatsphäre bei Ihrer Online-Aktivität.

Dies sind die Tipps, um die Anonymität Ihrer VPN-Verbindung zu maximieren. Verwenden Sie nicht nur Ihre VPN-Verbindung, um auf blockierte Websites zuzugreifen. Verwenden Sie diese Tipps, um Ihre Online-Anonymität zu maximieren.

Kim Martin Administrator
Sorry! The Author has not filled his profile.
follow me
    Like this post? Please share to your friends:
    Adblock
    detector
    map