5 Tipps, damit Ihr Router vom Radar des Hackers verschwindet

Wenn Sie über den Router, den Sie zu Hause haben, eine Verbindung zum Internet herstellen, beachten Sie, dass der Router ein Gateway für Hacker sein kann, um Ihr System zu infiltrieren. Es ist wahrscheinlich mit mehreren Geräten verbunden, die Sie besitzen, z. B. Desktop-Computern, Laptops, Smartphones, Tablets, Smart-TVs usw. Wenn ein Hacker Ihr Netzwerksystem erfolgreich über Ihren Router infiltriert, kann er die Kontrolle über Ihre Geräte nach Belieben übernehmen. Wenn Ihre Netzwerkverbindung nur eine kleine Sicherheitslücke aufweist, kann dies ein Einstiegspunkt für Hacker sein, um Ihr gesamtes Gerätenetzwerk zu hacken.


Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie Ihre Netzwerkverbindung unter dem Radar halten. Wenn Sie Ihren Router vor Hackern verstecken können, gibt es kein Gateway, über das Hacker ohne Ihre Erlaubnis in Ihr System eindringen können. Mit anderen Worten, Sie können Ihre Geräte vor möglichen Hackerangriffen schützen. Dies ist auch ideal für Ihre Online-Privatsphäre und -Sicherheit. Hier sind 5 Tipps, wie Sie Ihren Router vom Radar des Hackers verschwinden lassen können:

1. Aktivieren Sie den Stealth-Modus

Die meisten Router sind heutzutage mit der Firewall-Funktion in der Firmware ausgestattet, und mit dieser Funktion ist auch die Option verfügbar, den Stealth-Modus zu aktivieren. In diesem Stealth-Modus kann Ihr Netzwerkgerät nur von Ihnen gesehen werden. Dies bedeutet, dass niemand Ihre Netzwerkverbindung sehen oder versuchen kann, eine Verbindung herzustellen. In der Zwischenzeit schützt das Firewall-System das Netzwerkgerät vor Hackingversuchen von jedem entfernten Ort aus. Wenn Sie dies noch nicht getan haben, sollten Sie den Stealth-Modus in Ihrem Router aktivieren, um Ihre Netzwerkverbindung vor Hackern zu verbergen. Dies ist der einfachste Weg, um Ihr Netzwerk vom Radar zu entfernen.

2. Sichern Sie Ihr drahtloses Netzwerk mit einem sicheren Passwort

Viele Leute, insbesondere diejenigen, die sehr wenig über Internetsicherheit wissen, werden sich nicht die Mühe machen, das Passwort für ihren Router einzurichten. Sie verwenden ihren Router nur ohne jegliche Anpassung. Infolgedessen gibt es viele Netzwerkverbindungen, die nicht verschlüsselt sind. Dies bedeutet, dass jeder diese Netzwerkverbindung verwenden und Ihre Bandbreite stehlen kann. Einige andere Benutzer ändern nicht die Standard-SSID und das Standardkennwort für ihr Netzwerkgerät, was auch einige Hacker dazu bringen kann, in ihr Netzwerk einzudringen. Wenn Sie vor Hackern absolut sicher sein möchten, müssen Sie Ihr Netzwerkgerät mit einem sicheren Kennwort schützen. Außerdem sollten Sie Ihre SSID oder Ihren Netzwerknamen ändern, anstatt den vom Hersteller angegebenen Standardnamen zu verwenden.

3. Aktivieren Sie die drahtlose Steuerungsfunktion nicht

Um den Kunden mehr Komfort zu bieten, erlauben die Hersteller ihren Kunden normalerweise, ihre Router über das drahtlose Kontrollzentrum einzurichten oder anzupassen. Dies bedeutet, dass die Benutzer einfach eine drahtlose Verbindung zum Router herstellen und die Einstellungen nach Belieben ändern können. Mit dieser Funktion können Sie das Gerät bequem bedienen, aber auch Hackern können Sie Ihr Gerät bequem aus der Ferne steuern. Aus diesem Grund wird empfohlen, die drahtlose Steuerungsfunktion Ihres Netzwerkgeräts zu deaktivieren. Auf diese Weise können Sie die Einstellungen Ihres Routers nur ändern, wenn der Router über ein Kabel mit Ihrem Gerät verbunden ist. Dadurch wird die Bedrohung durch Hackerangriffe erheblich reduziert.

4. Verwenden Sie einen VPN-Dienst, der Ihren Router unterstützt

Eine andere Möglichkeit, die Sicherheit Ihres Routers zu verbessern und es Hackern noch unmöglich zu machen, in Ihr Routernetzwerk einzudringen, besteht darin, eine VPN-Software zu installieren, die Ihren Router unterstützt. Jetzt können Sie nicht mit jeder VPN-Software den Internetverkehr Ihres Routers verschlüsseln. Aus diesem Grund ist es wichtig, einen VPN-Dienst auszuwählen, der die Installation der VPN-Software auf Ihrem Netzwerkgerät ermöglicht. Durch die Verschlüsselung des drahtlosen Netzwerks können Sie es für Hacker unsichtbar machen. Es schützt auch das Netzwerk für die Geräte, die an Ihren Router angeschlossen sind, was sehr praktisch ist.

5. Installieren Sie eine gute Firewall-Software, um Ihr System vor Hackern zu schützen

Wenn Ihr Netzwerkgerät keine integrierte Firewall-Funktion hat, wird empfohlen, eine gute Firewall-Software zu installieren, um Ihr System vor möglichen Hackerangriffen zu schützen. Selbst wenn Sie Ihre Router-Firewall bereits aktiviert haben, schadet es nicht, wenn Sie einen Firewall-Schutz für Ihr System hinzufügen. Auf diese Weise kann die Firewall Ihres Systems das Problem beheben, wenn die Firewall Ihres Routers nicht funktioniert. Außerdem bieten die meisten dedizierten Firewall-Programme erweiterte Sicherheitsfunktionen, die in Ihrer Router-Firewall nicht verfügbar sind. So können Sie Ihren Sicherheitsschutz damit verdoppeln.

Dies sind die 5 Tipps, mit denen Sie Ihr Netzwerkgerät vom Radar des Hackers verschwinden lassen können. Der häufigste Hacking-Vorgang ist das Netzwerk-Hacking, bei dem die Hacker versuchen, die WiFi-Verbindung aus Ihrem Netzwerk zu stehlen und Ihre privaten Daten zu stehlen, während sie gerade dabei sind. Je weniger Sicherheitsschutz eine solche Netzwerkverbindung bietet, desto größer ist die Chance, dass es den Hackern gelingt, das Netzwerk zu knacken. Seien Sie also immer auf der Hut und schützen Sie Ihren Router vor jedem Versuch von Hackerangriffen, indem Sie diese Tipps befolgen.