5 Regeln für die Verwendung von VPN für Torrents in Ländern, die die Verwendung von BitTorrent verbieten

BitTorrent ist die Technologie, mit der Sie Dateien auf Peer-to-Peer-Basis über das Internet freigeben können. Dies bedeutet, dass die Dateien, die Sie erhalten, direkt von den Geräten des Benutzers übertragen werden. Niemand hostet diese Dateien auf einem dedizierten Server, aber Sie können die Dateien direkt abrufen, indem Sie die Benutzer anfordern, die die Dateien auf ihren Geräten gespeichert haben. Diese Benutzer werden als Sämaschinen bezeichnet.


Die Technologie hinter BitTorrent selbst ist nicht illegal, wird jedoch häufig verwendet, um urheberrechtlich geschütztes Material illegal weiterzugeben. Dies ist die Wurzel des Problems. Da Torrenting- oder BitTorrent-Technologie verwendet wurde, um verschiedene Materialien zu teilen, die von Natur aus illegal sind, haben viele Länder ihren Bürgern die Verwendung von Torrents oder BitTorrent-Technologie verboten. Dies dient der Verhinderung von Piraterie und illegalem Herunterladen. Infolgedessen können Sie nicht auf Torrent-Websites zugreifen, wenn Sie in einem dieser Länder leben.

Sie können diese Einschränkung jedoch jederzeit mithilfe von VPN umgehen. Hier sind 5 Regeln für die Verwendung von VPN für Torrents in Ländern, in denen die Verwendung von BitTorrent verboten ist:

1. Erfahren Sie, ob Torrenting Sie in Schwierigkeiten mit den Gesetzen bringen kann

Die meisten Länder der Welt erlauben zwar kein Torrenting, blockieren jedoch nur so weit, dass ihre Bürger nicht auf Torrenting-Sites zugreifen können. Es ist ihnen praktisch egal, ob ihre Bürger ihre Blockierung umgehen können. Daher ist die Verwendung von VPN in solchen Ländern im Wesentlichen kein Problem.

In einigen speziellen Ländern erlauben sie jedoch kein Torrenting und setzen ihren Bürgern Gesetze durch, wenn sie es schaffen, die Blockierung durch die Regierung zu umgehen. Wenn Sie in dieser Art von Ländern leben, kann die Verwendung von Torrents sehr gefährlich und problematisch sein. Es wird empfohlen, sicherzustellen, dass Ihr Land Sie nicht nur wegen der Verwendung von BitTorrent und des Zugriffs auf Torrent-Sites verfolgt.

2. Verwenden Sie nur VPN mit spezialisierten Servern für Torrents

Sobald Sie sicher sind, dass Sie das VPN sicher verwenden können, ohne sich den Bedrohungen durch die Regierung oder die Behörden stellen zu müssen, ist es Zeit für Sie, den VPN-Dienst zu finden, der die Aufgabe ordnungsgemäß ausführen kann. Bei den meisten VPN-Diensten können Sie Torrenting durchführen. Selbst mit den kostenlosen VPN-Diensten können Sie mit BitTorrent auf Torrent-Sites zugreifen und Dateien von diesen Sites herunterladen und hochladen.

Es bietet Ihnen jedoch die beste Erfahrung, die virtuelle private Verbindung zu verwenden, die spezialisierte Server für Torrents bietet. Normalerweise sind diese Server für Torrents so optimiert, dass sie die stabilste und schnellste Geschwindigkeit für das Herunterladen und Hochladen von Torrents bieten. Der Trick besteht darin, dass Sie zuerst zum Torrenting-Server wechseln müssen, bevor Sie mit Ihrem BitTorrent-Client einige Dateifreigabeaktivitäten ausführen können.

3. Verwenden Sie die BitTorrent-Technologie mit Bedacht

Was das Torrenting in einigen Ländern illegal macht, sind die Daten, die darin geteilt werden. Wenn Sie Torrents für die legitime Dateifreigabe verwenden, z. B. für die Freigabe legitimer Software (meistens Open Source-Software), gemeinfreier Bücher, kostenloser Musik (Indie-Musik), kostenloser Filme und für alles, was nicht das Urheberrecht eines Unternehmens oder einer Person verletzt, Dann können Sie BitTorrent so oft verwenden, wie Sie möchten. Auch wenn Sie urheberrechtlich geschütztes Material mithilfe von Torrents herunterladen, liegt es dennoch in Ihrer Wahl und in Ihrer eigenen Verantwortung.

Sie müssen lediglich sicherstellen, dass Sie die BitTorrent-Technologie mit Bedacht einsetzen. Beachten Sie die Gesetze in Ihrem Land und wie allgemein die Menschen in Ihrer Gemeinde diese Technologie verwenden. Vermeiden Sie es meistens, es für illegale Filesharing-Aktivitäten zu verwenden, wenn Sie wissen, dass die Behörden Gesetze durchsetzen und Sie sofort verfolgen werden.

4. Stellen Sie sicher, dass das gesamte System verschlüsselt wird, nicht nur der Browser

Wenn Sie VPN für Torrenting verwenden, wenden Sie das VPN-System nicht nur in Ihrem Browser an. Es gibt einige VPN-Dienste, die Browsererweiterungen bereitstellen, mit denen Sie ihre private Verbindung nur in Ihrem Browser aktivieren können. Es ist jedoch immer von Vorteil, das Netzwerk im gesamten System zu verschlüsseln.

Es ist immer besser, die VPN-Software auf Ihrem Computer zu installieren, damit die gesamte im Computer verwendete Software nur Daten über die VPN-Verbindung sendet und überträgt. Dies ist von Vorteil, um maximale Sicherheit und Privatsphäre zu gewährleisten, während Sie die Torrenting-Sites verwenden und wenn Sie normal im Internet surfen.

5. Überprüfen Sie regelmäßig, ob IP-Lecks vorliegen

Schließlich kann jederzeit ein IP-Leck auftreten, das Ihre Identität während der Torrenting-Aktivitäten der Regierung oder der Öffentlichkeit zugänglich macht. Sie müssen das IP-Leck regelmäßig überprüfen, um unerwünschte IP-Änderungen in Ihrem System zu verhindern. Dies ist die Änderung von der privaten IP-Adresse zur öffentlichen IP-Adresse.

Denken Sie daran, dass IP-Leck möglicherweise Ihre persönlichen Daten verlieren kann. Sie müssen daher regelmäßig nach IP-Leck suchen. Wenn für Ihren VPN-Dienst die Kill-Switch-Funktion verfügbar ist, müssen Sie sie aktivieren. Dies ist die Funktion, die bekanntermaßen ein mögliches IP-Leck in Ihrer privaten Verbindung verhindert.