5 Nachteile von Opera VPN und warum Sie stattdessen ein dediziertes VPN verwenden sollten

Opera ist einer der gängigen Browser, die Benutzer sowohl für ihren Desktop als auch für ihre Mobilgeräte verwenden. Das Wichtige an diesem Browser ist, dass er über einen eingebetteten VPN-Dienst verfügt, den Benutzer ohne Einschränkung kostenlos nutzen können. Bei Verwendung dieses VPN-Dienstes, der als Opera VPN bezeichnet wird, gibt es keine Bandbreitenbeschränkungen. Die Benutzer können ihren Datenverkehr über diesen Browser problemlos verschlüsseln, indem sie die VPN-Funktion aktivieren.


Wenn Sie Opera zum ersten Mal installieren, ist diese Funktion standardmäßig deaktiviert. Erst nachdem Sie es über die Datenschutzeinstellungen des Browsers aktiviert haben, können Sie den VPN-Dienst verwenden. Das Zeichen dafür, dass die private Verbindung in Opera aktiv ist, ist, dass Sie das kleine blaue Kästchen mit dem VPN-Wort in der Adressleiste sehen. So gut es auch klingen mag, der VPN-Dienst dieses Browsers weist verschiedene Nachteile auf. Wenn Sie ihn mit den dedizierten privaten Verbindungsdiensten vergleichen, werden Sie feststellen, dass er in Bezug auf die Dienstqualität minderwertig ist. Hier sind 5 Nachteile von Opera VPN und warum Sie stattdessen ein dediziertes VPN verwenden sollten:

1. Es ist nur im Browser verfügbar

Dieser Browser bietet den Benutzern zwar einen kostenlosen privaten Netzwerkdienst, kann jedoch nicht wie andere dedizierte private Verbindungsdienste verwendet werden. Der Hauptunterschied besteht darin, dass es nur im Browser verfügbar ist. Wenn Sie die private Verbindung nutzen möchten, müssen Sie dazu Opera verwenden. Darüber hinaus ist es nur in der Desktop-Version von Opera verfügbar und kann nicht in der Opera Mobile-App verwendet werden. Sie können die Opera VPN-App jedoch aus dem App Store herunterladen, um denselben privaten Dienst wie im Opera-Desktopbrowser zu nutzen.

2. Es hat oft eine instabile Geschwindigkeit für die private Verbindung

Obwohl die Bandbreitennutzung für die private Verbindung wie bei allen anderen kostenlosen VPN-Diensten nicht eingeschränkt wird, ist die Geschwindigkeit hauptsächlich das Problem. Während die Bandbreite unbegrenzt ist, ist die durch die private Verbindung erzeugte Internetgeschwindigkeit nicht so hoch wie bei anderen dedizierten privaten Netzwerken. Die Geschwindigkeit ist gut für leichtes Surfen, aber für die Hochleistungsdatenübertragung sollten Sie sich besser nicht auf diese private Verbindung verlassen. Dies liegt wahrscheinlich daran, dass Millionen von Benutzern gleichzeitig die privaten Server verwenden und die Serverressourcen begrenzt sind, da es sich um einen kostenlosen Dienst handelt.

3. Die Server werden nicht basierend auf den Standorten des Landes angeboten

Während zuvor Opera VPN als kostenloser VPN-Dienst für die Benutzer angeboten wurde, wobei die Benutzer je nach Land aus verschiedenen Serverstandorten auswählen können, hat sich der Dienst jetzt in einen sehr eingeschränkten privaten Verbindungsdienst verwandelt. Dies liegt daran, dass die Serverstandorte nicht nach Land, sondern nach Kontinent verfügbar sind. Benutzer können für ihre private Verbindung zwischen Servern in Asien, Europa und Amerika wählen. Dies bedeutet, dass es nicht gut ist, die in der Region gesperrten Inhalte im Internet zu umgehen.

4. Es ist nicht gut für Film- oder Video-Streaming

Wenn Sie den Opera-Desktop-Browser verwenden und dieses kostenlose VPN aktivieren, sollten Sie nicht viel erwarten, wenn Sie versuchen, Filme oder Videos von Ihren Lieblingswebsites zu streamen. Dies liegt daran, dass die Geschwindigkeit für das Streaming einfach nicht zu gut ist. Es ist nur für leichte Browsing-Aktivitäten optimiert und kann offensichtlich nicht zum Streamen von Netflix oder anderen Online-Streaming-Diensten verwendet werden, die in Ihrem Land blockiert sind. Es ist immer besser, ein dediziertes VPN zu verwenden, wenn Sie dies tun möchten.

5. Das Herunterladen von Dateien wird häufig unterbrochen, wenn die private Verbindung verwendet wird

Da dieser private Verbindungsdienst nicht für die Hochleistungsdatenübertragung optimiert ist, ist es immer besser, die private Verbindung nicht zum Herunterladen von Dateien über das Internet zu verwenden, insbesondere von großen Dateien. Dies liegt daran, dass der Download-Fortschritt während der Verwendung der privaten Verbindung häufig unterbrochen wird. Wenn Sie jedoch die VPN-Funktion deaktivieren, werden alle Dateien problemlos heruntergeladen. Dieser Fehler war den Benutzern bekannt, aber es scheint, dass er von den Entwicklern nicht behoben wurde. Darüber hinaus ist die Download-Geschwindigkeit sehr langsam, sodass Sie stattdessen besser den dedizierten VPN-Dienst verwenden können.

Dies sind die Nachteile von Opera VPN und warum Sie stattdessen ein dediziertes VPN verwenden sollten. Durch die Verwendung eines dedizierten privaten Verbindungsdienstes erhalten Sie alle Vorteile, die ein VPN-Dienst Ihnen bieten kann, einschließlich schneller Download- und Upload-Geschwindigkeit, Umgehung von Inhalten, die von Regionen blockiert sind, Video- oder Film-Streaming, verbessertem Datenschutz und verbesserter Sicherheit , Anonymität und vieles mehr.